Nordschleife Nürburgring

 
Größere Kartenansicht


Bildquelle:

Geo-Koordinaten:
50°20'46.02"N 6°57'58.29"O

Webseite:
http://www.nuerburgring.de/

Die Nordschleife des Nürburgrings ist sicher die berühmteste und am meisten gefürchtete Rennstrecke auf diesem Planeten, nicht umsonst im Volksmund die "Grüne Hölle" genannt. Am 18. Juni 1927 in seiner ursprünglichen Form als Nürburgring in Betrieb gegangen, ist von der historischen Rennstrecke heute nur noch ein Teilstück übrig geblieben, die mehrfach veränderte Nordschleife. Die Südschleife ist nahezu vollständig verschwunden, zum Teil sind es normale Landstraßen, zum Teil Waldwege, kaum mehr als ehemalige Rennstrecke wahrzunehmen. Bis 1976 fanden auf der Nordschleife noch Formel-1-Rennen statt, diese wurden dann aber aus Sicherheitsbedenken heraus eingestellt. Als Ersatz wurde am südlichen Ende der Nordschleife 1984 ein neuer Grand-Prix-Kurs in Betrieb genommen, der nun die Formel 1 beherbergt. Die Nordschleife gilt gerade aufgrund ihrer Komplexität und Schwierigkeit immer noch als beliebte Teststrecke für Fahrwerksabstimmungen und Fahrzeugtests. Sie ist teilweise für so genannte Touristenfahrten offen, d.h. jeder kann für einen geringen Betrag eine Runde auf der Nordschleife fahren. Die Nordschleife hat insgesamt offiziell 73 Kurven.

Streckenlänge (ohne Grand-Prix-Kurs):
20.832 km (laut Angabe des Betreibers)

Höhendifferenz:
290 m (laut Angabe des Betreibers)

Fahrzeuge:
PKW, Motorrad

Vorschriften:
Fahrerlaubnis oder Fahrerlizenz, Haftungsausschlusserklärung

Bisherige Termine mit dem Speedster VX3 mit Rundenbestzeiten und Höchstgeschwindigkeit:
13.11.2005 - keine GPS-Daten vorhanden